Dieser Artikel erklärt die geltenden Bestimmungen bei Fahrtkostenabrechnungen in Deutschland.

Fahrtkostenpauschalen sind von Unternehmen festgelegte Werte, die für Fahrtkosten der Arbeitnehmer abgerechnet werden können. 

Aktuell gelten in Deutschland steuerfreie Höchstsätze von:

  • 0,30 Euro pro km mit PKW

  • 0,20 Euro pro km mit Motorrädern oder Mopeds

Diese Höchstsätze sind bei Circula voreingestellt.

Beispiel

Für eine Geschäftsreise fährt der Mitarbeiter A von Berlin nach Dortmund mit seinem privaten PKW. Die Distanz hin und zurück beträgt 576km, somit hat der Reisende Anspruch auf Fahrtkosten in der Höhe von: 576 x 0,30 Euro = 172,80 Euro.

📝 Hinweis: Für deutsche Unternehmen gelten weltweit die gleichen Regeln. Die gleiche Berechnung würde für eine Fahrt mit dem Privatwagen gelten, die beispielsweise in Frankreich stattfand.

Wie wird die Distanz der Fahrtstrecke berechnet?

Um den erstattungsfähigen Betrag der Kilometerpauschale zu berechnen, wird in der Circula App die Start- und Zieladresse der Fahrt abgefragt.

Die zurückgelegte Strecke wird basierend auf Google Maps errechnet.

💡Sollte die tatsächlich gefahrene Strecke angepasst werden müssen (z.B. wegen Umwegen, Abkürzungen etc.), können User die Kilometeranzahl im Feld "Distanz (km)" anpassen.

❗️Beachten Sie bitte, dass die Pendlerpauschale sollte auf keinen Fall mit der Kilometerpauschale verwechselt werden. Die Pendlerpauschale betrifft ausschließlich die Distanz zwischen Wohnort und der ersten Arbeitsstelle. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in diesem Blog-Artikel.

Haben Sie noch Fragen?

💬 Chat Support
📞 +49 30 588 491 01
support@circula.com

War diese Antwort hilfreich für dich?